Von Innen nach Außen von Außen nach Innen

 

"Es gibt Menschen die können nie nach Phantasien kommen", sagte Herr Koreander. "Und es gibt Menschen, die können es,

aber sie bleiben für immer dort. Und dann gibt es noch einige, die gehen nach Phantasien und kehren wieder zurück. So wie du.

Und die machen beide Welten gesund."

 

(Michael Ende. Die unendliche Geschichte)

Aktuelle Workshops:


Fahnen fürs Leben - Ein weltweites Kunsttherapeutisches Projekt.

 

Sie sind knapp so groß wie eine DIN A5 Seite, bestehen aus Rohleinen, Stoffen, Papieren, Seide, sind uni oder gemustert, werden bemalt, beklebt oder beschriftet. Der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Vorbild für die Fahnen sind tibetanische Gebetsfahnen. Die Idee für die Gestaltung solcher Fahnen in der westlichen Hemisphäre hatte die amerikanische Kunsttherapeutin Alessandra Colfi. Die Koordination für den deutschsprachigen Raum hat die Tübinger PR-Beraterin Gabriele Heyd übernommen, die Alessandra Colfi in Kalifornien traf. 

"Die weltweite Vernetzung von Menschen, die direkt oder indirekt von Krebs betroffen sind, steht hier im Fokus. Es geht um Mut, Hoffnung, und Solidarität. Ein Netzwerk entsteht", erklärt Gabriele Heyd. Die "Fahnen fürs Leben" sind lebendige Zeichen "unserer Träume, Befürchtungen, Wünsche und Hoffnungen, die wir dem Wind übergeben". Wir ließen uns gerne davon anstecken, denn beeindruckt sind wir bei dem Anblick der bereits entstandenen Fahnen. Man bekommt ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit".

 

Die Erfahrung zeigt, dass Betroffene und Angehörige, Freunde und Verwandte Erleichterung erfahren. Begeistert haben wir diese Art vom Umgang mit Gefühlen aufgenommen und setzen sie in meinem Atelier um. Mit tiefer Hingabe und großen Engagement gestalten die Workshop-Teilnehmerinnen die Fahnen, die ohne jeglichen Leistungsdruck entstehen, und die ganz persönliche Befindlichkeiten zum Ausdruck bringen. Weltweit, sind schon sehr viele Fahnen rund um den Globus entstanden. Eben "Fahnen fürs Leben". Da sie nicht nur in Ausstellungen zu sehen sind, sondern tatsächlich draußen aufgehängt werden können, sind sie auch der Verwitterung ausgesetzt und damit auch ein Symbol einer irdischen Vergänglichkeit, die Wünsche und Hoffnungen unangetastet lässt.

 

Aktuelle Termine:

Die nächsten Workshops "Fahnen fürs Leben"

Kunsttherapeutische Praxis Heike Fano in der Langen Straße 8 in Ottersberg

21. April, 9 Juni, 27. Oktober 2018 jeweils von 10 bis 13 Uhr.

 

Materialien, mit denen die Teilnehmer besonders gerne arbeiten, können mitgebracht werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden erbeten.

Bilder der bisherigen Termine 

Zum Vergrößern, bitte das jeweilige Bild anklicken.